URL: www.st-josefspflege-cbs-speyer.de/aktuelles/presse/sitztanz-und-geburtstagstorte-in-geselliger-runde1d368d82-c7a9-4c28-a525-b4d2b8f
Stand: 12.03.2015

Pressemitteilung

Sitztanz und Geburtstagstorte in geselliger Runde

Tagespflege Jubiläum 3In großer Runde: Besucher sowie haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter feierten gemeinsam das Jubiläum der Tagespflege. Caritasverband Speyer

Seit 18 Jahren kommt  Maria-Luise Reimold in die Tagespflege im Caritas-Altenzentrum St. Josefspflege. Die 70-Jährige zählt zu den ersten Besuchern, als das Betreuungsangebot im Jahr 2000 eröffnet wurde. Am Donnerstag, 12. Juli, feierten Mitarbeiter und Bewohner zusammen mit Gästen das Jubiläum: "Die Tagespflege feiert Volljährigkeit", lautete das Motto.

"Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen in Würde leben können." Mit diesem  Leitsatz der Caritas leitete Einrichtungsleiter Thomas Kraska  die Jubiläumsfeier mit den Besuchern der Tagespflege, Mitarbeiter, der Mundenheimer Ortsvorsteherin Anke Simon und Altenhilfeplanerin Ute Heyl von der Stadt Ludwigshafen ein. Dem Leitsatz war das Caritas-Altenzentrum auch vor 18 Jahren verpflichtet, als es die Tagespflege eröffnet hat: Das Angebot für ältere Menschen, die allein zu Hause leben und tagsüber den Kontakt mit Menschen suchen, kommt gut an:  "Mir gefällt es hier sehr gut - ich werde gut betreut", erzählte Maria-Luise Reimold, die einen Blumenstrauß als eine der treusten Besucherinnen bekam. "Ich wohne alleine und habe hier Gesellschaft - es ist ein sehr netter Kreis", beschrieb die Ludwigshafenerin, warum sie die Tagespflege besucht. Ihre Meinung teilen wohl auch die anderen Besucher, denn sie spendeten viel Beifall für ein Lobgedicht, verfasst von Mitarbeiterin Petra Wach, das die Tagespflege und ihre Vorteile in Reime fasst: "Wir machen uns gemeinsam Mut und freu’n uns, geht es wieder gut. So bringt das Alter mir Gewinn, weil ich in lieber Gesellschaft bin."

Tagespflege Jubiläum 2In Bewegung: Die Besucher der Tagespflege beim Sitztanz mit Musik. Caritasverband Speyer

Beate Gulizia, Leiterin der Tagespflege, stellte das Angebot  für die Gäste, die es noch nicht kannten vor:  Die Tagespflege ist montags bis freitags von 8.30 bis 16.30 Uhr geöffnet . Empfehlenswert ist ein Fahrdienst der Malteser, der die Besucher morgens abholt und nachmittags wieder nach Hause bringt. Am Vormittag können die Besucher an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen, wie zum Beispiel Sitztanz und Sitzgymnastik, Gedächtnistraining und Ballspiele, Gesellschaftsspiele und Singen.  Ein eigens dafür renovierter Therapieraum ist mit Zubehör und Geräten ausgestattet wie zum Beispiel einem großen, buntenTuch für Ballspiele. Eine Zwischenmahlzeit, Mittagessen sowie Kaffee und ein Kaffeestückchen gehören ebenso dazu wie eine Ruhepause. Die Altersstruktur der Besucher sei unterschiedlich: "Mal sind sie älter - so war unsere älteste Teilnehmerin 107 Jahre alt", berichtete Thomas Kraska.  "Aber sie können auch mal jünger sein, wenn sie zum Beispiel durch einen Unfall pflegebedürftig geworden sind", führt der Einrichtungsleiter aus.

Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter der Caritas betreuen die Besucher: Sie werden als nett und kompetent geschätzt, die auf die Bedürfnisse der älteren Menschen eingehen und sie auch erfüllen, wie Einrichtungsleiter Kraska aus Rückmeldungen weiß. Das Kompliment geben die Mitarbeiter gerne zurück: "Die Gäste sind wunderbar - deshalb bin ich gerne hier", betonte Leiterin Beate Gulizia.

Tagespflege Jubiläum 1Zum Jubiläum werden gleich zwei Torten angeschnitten. Caritasverband Speyer

In seinem Rückblick auf 18 Jahre Tagespflege hob Thomas Kraska auch hervor, dass der Verein "Treff am Turm" das Caritas-Altenzentrum St. Josefspflege unterstützt. Mit guten Wünschen für die Zukunft  "und noch viele gute und glückliche Jahre" , zwei Geburtstagstorten und verschiedenen Aktivitäten klang der Jubiläumsvormittag aus.